Endometriose

 

Endometriose ist eine gutartige, aber chronische Erkrankung von Frauen. Sie beginnt häufig mit Einsetzen der Periode. Dabei versprengt sich das Gebärmutterschleimhautgewebe in andere Organe oder an andere Orte.

Die Ursache ist nicht geklärt. In meiner Praxis konnte ich aber einige häufige Ursachen feststellen: 

  • chronischer negativer Dauerstress (meist im Familienbereich)
  • Familiäres Auftreten ( Mutter hatte auch starke Schmerzen bei der Periode)

Die Versprengung von Gebärmutterschleimhautgewebe tritt besonders an folgenden Organen auf: Im Gebärmuttermuskel (Adenomyosis uteri), im kleinen Becken, am Darm, an der Blase, an den Haltebändern der Gebärmutter, an den Eierstöcken. Prinzipiell kann die Erkrankung an allen Stellen im Körper auftreten.

Die versprengten Herde werden häufig vom Menstruationszyklus beeinflusst. Es resultiert eine chronische Entzündung mit Verwachsungen, Zysten und Schmerzen.

Die Endometriose ist die häufigste Ursache gestörter Fruchtbarkeit bei Frauen. Bei Frauen mit Fruchtbarkeitsproblemen findet sich in über 50% der Fälle Endometriose. 

Jeder Krankheitsverlauf kann verschieden sein. Folgende Leitsymptome stehen für Endometriose:

  • Schmerzen bei der Regelbulutung (Dysmenorrhoe)
  • Schmerzen beim Sex (Dyspareunie)
  • andauerndes Schmerzgefühl im Unterbauch (wellenartige Unterbauchschmerzen)
  • Schmerzen beim Wasserlassen
  • Schmerzen beim Stuhlgang und Blut im Stuhl

 

Selbst -Diagnose

 

Es wurde ein spezieller Fragebogen entwickelt (Europädische Endometriose Liga) den sie kostenlos durchführen können. 

 

Diagnose beim Arzt
  • ausführliches Gespräch
  • vaginale Untersuchung (die Untersuchung sollte in der 2. Zyklushälfte durchgeführt werden)
  • Bauchspiegelung

 

Therapie der Endometriose

 

Endometriose kann behandelt werden. Verschiedene Therapieformen stehen zur Verfügung. 

Bei der operativen Therapie werden die Endometrioseherde entfernt. 

Die medikamentöse Therapie greift in den Hormonhaushalt ein. 

Hinzu kommen ergänzende Therapien wie Pflanzen (Weihrauch).

Eine psychosomatische Behandlung ist oftmals sinnvoll und angeraten, Kuren empfehle ich.